Positiv: Beratungsstelle in Gotha hilft jungen Männern und Vätern

Gotha. Eine spezielle Männerberatung sei in Thüringen selten, sagt Claus Hild. Die Leiterin des Mehrgenerationenhauses, Anke Merbach, wendete sich nach Nachfragen vor einiger Zeit an Hild, um ihm das Projekt ans Herz zu legen. Claus Hild, der viele Jahre als Familienpädagoge gearbeitet hat, nahm sich dessen an. Mit der Förderung der Jugendhilfe wird die Beratung für Männer bis 27 Jahre … [Weiterlesen...]

Netzwerk Jungenpädagogik neu eröffnet

Die Macher von Agens, Manndat und den Webjungs haben ein Netzwerk Jungenpädagogik ins Leben gerufen. Es richtet sich an alle, die an einer parteilichen Jungenpädagogik Interesse haben Hier einige Fakten aus dem "Wir über uns". Das geschlechterspezifische Bildungsgefälle zuungunsten der Jungen nimmt stetig zu. Die männliche Jugendarbeitslosigkeit ist deutlich höher als die weibliche (um über … [Weiterlesen...]

Jungen-Erlebnis-Tag

Selten stoßen wir Jungenprojekte, die nicht sofort an Umerziehungsprogramme erinnern. Hier ist eines, über das die NWZ berichtet. HUDE - „Von Männern für werdende Männer“, bringt es Jugendpfleger Artur Wiaderek auf den Punkt. Einen ganzen Tag nur für die Jungs wird es am Sonnabend, 26. November, im Kulturhof Hude geben – den „Jungen-Erlebnis-Tag“ (J.E.T.). Dabei können sich die Teilnehmer … [Weiterlesen...]

Echte Kerle lesen doch…

Echte Kerle lesen doch!“ lautet der Titel des Vortrags von Prof. Dr. Christine Garbe zur Leseförderung von Jungen, der am 20. Juni 2011 um 19 Uhr im LBZ in Koblenz stattfinden wird Wie können Jungen systematisch im Erwerb von Lesekompetenzen gefördert werden? Dieser und anderen Fragen geht Prof. Dr. Christine Garbe in ihrem Vortrag „Echte Kerle lesen doch!“ am Montag, den 20. Juni 2011 um 19 Uhr … [Weiterlesen...]

Wir sind praktisch alles Hauptamtliche, die das neben ihrer regulären Arbeit machen müssen

„Wir sind praktisch alles Hauptamtliche, die das neben ihrer regulären Arbeit machen müssen“, sagt Dassum. Doch die Aufgabe sei zu wichtig und zu schwierig, um sie nebenher zu machen. Die Einrichtung einer halben oder wenigstens einer Viertelstelle sei dringend erforderlich - doch bei diesem Thema hört die Politik, sonst voll des Lobes über die Arbeit des Forums, geflissentlich weg. Dassum … [Weiterlesen...]

Jungenbenachteiligung erneut bestätigt – doch die Politik beschönigt wohl weiterhin.

Die Geschichte mit dem Plumpsklo erzählen sie sich noch heute. Weil sie peinlich war, aber irgendwie auch gut. Eine Toilette sollte her, irgendwo mussten sie ihre Notdurft ja verrichten. Die Jungs hatten einen Bauplatz ausgesucht und einen Plan gezeichnet. Nach zwei Tagen Sägen und Hämmern standen sie stolz vor dem Häuschen – und stellten fest, dass niemand es benutzen konnte. Sie hatten die Tür … [Weiterlesen...]

Die Webjungs machen heute überzeugt Werbung für eine Gleichstellungsbeauftragte

Und zwar hier! Bin ich froh, dass es eine solche Frau in einer solchen Position gibt! Bei Manndat findet ihr ein Interview mit Frau Dittmer. … [Weiterlesen...]

Boys Day der besonderen Art.

"Du hast den Vibe, das spüre ich, wenn du singst“, sagt der junge Mann mit den kurzen blonden Haaren und dem Künstlernamen Jigs. „Das was du singst, kommt nämlich ganz von innen“. Vor ihm sitzen der 15-jährige Max und zwölf weitere Jungen aus der Mittelstufe des Antoniuskollegs (AK). Max hat gerade einige selbstgeschriebene Rapzeilen gesungen. Jigs (20) ist mit zwei Kollegen aus Berlin angereist, … [Weiterlesen...]

Jungen lesen anders und Anderes.

Mit dem Projekt „Junge, Junge!“ wollen die Bibliotheken Krefeld und Neuss ein neuesAngebot speziell für Jungs zusammenstellen. Jungen lesen anders und Anderes. Das soll bei der Medienauswahl noch besser berücksichtigt werden.Begleitet werden soll das Projekt durch Veranstaltungen und eine eigene Internet-Plattform. Am Donnerstag, 8. Juli, können Jungen im Alter von acht bis 14 Jahren von 16 bis 19 … [Weiterlesen...]

Selbstbehauptung für Jungen

Dass „Nein“ sagen kein Zeichen von Schwäche ist und „Stop“ rufen in bedrohlichen Situationen auch Jungen erlaubt ist, konnten zwölf Jungen aus dem Werra-Meißner-Kreis im Alter von 8-12 Jahren bei dem Selbstbehauptungsseminar „Jeder kann sich wehren“ erfahren. Die Kreisjugendförderung bot vom 18.-19.06.2010 erstmalig einen Selbstbehauptungskurs für Jungen im Jugenddorf Hoher Meißner … [Weiterlesen...]