Soldaten zu Erziehern?

Jungs fehlt es an männlichen Vorbildern. So lautet kurz gefasst die These, die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder vertritt. Deswegen setzt sie sich politisch dafür ein, dass mehr Männer als Erzieher in Kindertagesstätten (Kitas) arbeiten. Sie startete dazu im vergangenen Jahr das Modellprojekt "Mehr Männer in Kitas". Rund 13 Millionen Euro stehen dafür in den nächsten drei Jahren … [Weiterlesen...]

Neue Studien belegen die Benachteiligung von Jungen im Bildungswesen

Für alle, die noch nicht überzeugt sind - und für jene, die es abstreiten - hier gibt es weitere Belege für die Benachteiligung von Jungen im bundesdeutschen Bildungswesen...   … [Weiterlesen...]

Was manche Muttis über die Bundeswehr als Zwangsdienst denken…

... lässt sich erfrischend offen bei der Bild nachlesen. Und zwar in einer "Kolumne nur für Frauen" : Ganz Deutschland hat unseren Ex-Minister Theodor zu Guttenberg gefeiert, weil er die Wehrpflicht abgeschafft hat. Nur die deutschen Mütter nicht. Jedenfalls nicht die von großen Söhnen, die noch zu Hause wohnen. Denn die belegen auf der „Ich mach meine Mami glücklich“-Skala von 1 bis 10 … [Weiterlesen...]

Dank der “pädagogischen Atmosphäre” sterben männliche Lehrer aus.

Die Grundschüler aus Agathaberg bei Wipperfürth machten auf ein drängendes Problem aufmerksam. "Mann, werd' Lehrer!" stand auf selbst gestalteten Plakaten, die die Viertklässler an Gymnasien und Gesamtschulen im Bergischen Land aufhängten. Die Arbeitsgruppe "Mentos" (Abkürzung für "Men to school", Männer an die Schulen) wollte auf diese Weise Abiturienten, aber auch Betriebspraktikanten in der … [Weiterlesen...]

“Tatsächlich ist die Einführung neuer Zwangsdienste für Männer schon bis hin zu konkreten politischen Vorschlägen gediehen.”

Tja, es war ja ein wenig bereits voraus zu ahnen, die Wehrpflicht ist schließlich auch nur ausgesetzt. Männer sind es, die gebraucht werden - oder immer mehr nur benutzt? Die Männer von Manndat machen sich so ihre Gedanken dazu, und zwar hier. Neue Männerzwangsdienste? Es verwundert deshalb ebenso wenig, dass es eine der Hauptaufgaben des vom Frauenministerium mitfinanzierten “Bundesforum … [Weiterlesen...]

Wenn die Entwicklung in die falsche Richtung geht, müssen wir eventuell auch über eine Wiedereinführung der Wehrpflicht nachdenken

Die CDU hat Männer - richtige Männer. Und die denken über allerhand nach. Auch über die Wehrpflicht. Kein Wort über Soldatinnen. Nur über Rekruten. Hier: Um mehr Freiwillige zu werben, habe die Bundeswehr zwei Möglichkeiten, sagte der CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl im kommenden Frühjahr. "Entweder geht die Bundeswehr in ihrem Anforderungsprofil nach unten und nimmt auch … [Weiterlesen...]

Es steht der Generalverdacht im Raum, ein Mann, der mit Kindern arbeitet, ist potenziell pädophil.

„Für junge Männer ist die Situation schwierig“, sagt Daniel Frömbgen, Erzieher in der Kita Roter Sand in Woltmershausen. Zumindest im Hinterkopf schwinge die Sorge mit: „Es steht der Generalverdacht im Raum, ein Mann, der mit Kindern arbeitet, ist potenziell pädophil.“ Argloses Herumtollen mit Jungen und Mädchen, liebevolles Raufen, tröstendes Kuscheln – kann ein Mann fürsorglicher Erzieher sein, … [Weiterlesen...]

Wie ideologielastig sind Boy´s und Girl´s – Days?

Andreas Reinhard hat sich zu diesem Thema ausführlich Gedanken gemacht: Und zwar hier... … [Weiterlesen...]

Bald wieder Wehrpflicht? Kaum einer will freiwillig zur Truppe.

Tja, werte Leser dieses Blogs. Jetzt schaue ich mal - ganz ohne Glaskugel - ein wenig in die Zukunft und fange an,  zu prophezeien... ... dass wir bald wieder eine Wehrpflicht für junge Männer haben... Der Spiegel schreibt: Berlin - Als Jahrhundertreform wurde das Vorhaben vorab gefeiert - doch dieBundeswehrreform sorgt im Zuge ihrer Umsetzung immer mehr für Unruhe. Besonders die Umstellung … [Weiterlesen...]

Der Militarismus der Taz wird offensichtlich: Man beklagt schon das Sterben der KWEAs

Gerade kam dieser Artikel hier bei mir "reingeflogen"... (vielen Dank!) Bitter war das große rote X. In der Lokalzeitung war das damals zu sehen, ein großes Kreuz über dem Foto des Kreiswehrersatzamtes in Stade bei Hamburg. "Das rote Kreuz fand ich doch etwas viel", sagt Marco Jentsch. Der Leiter des Kreiswehrersatzamtes kann seine Verletzung kaum verbergen. Auch seine Stellvertreterin Johanna … [Weiterlesen...]